Kaffeemaschine reinigen

Kaffeemaschine reinigen: die wichtigsten Tipps

Lieben Sie Kaffee und haben Sie eine Kaffeemaschine zuhause, wissen aber nicht, ob Sie bei der Pflege alles richtig machen? Egal, ob Sie eine Jura Kaffeemaschine oder das Kapselsystem von Nespresso bevorzugen – eine regelmässige Reinigung und Entkalkung ist das A und O. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kaffeemaschine optimal reinigen können, was beim Entkalken wichtig ist, wann Sie Einzelteile selber ersetzen können und wann Sie besser den Profi ranlassen sollten. Hier finden Sie die wichtigsten Dos und Dont’s, damit der Espresso zuhause seine Qualität behält und einem guten Start in den Tag nichts im Weg steht.

 

Kaffeemaschine platzieren: Tipps zum besten Standort

Kaffeemaschine Standort

Wo ist der beste Platz für die Kaffeemaschine? Vorzugsweise dort, wo Sie gut erreichbar ist, die Kaffeetassen in der Nähe sind und der Wassertank sich leicht entfernen lässt. Unser Tipp: Benutzen Sie eine Unterlage für die Kaffeemaschine, denn gerade bei neueren Küchen mit Ablagen aus Stein oder Chromstahl können unerwünschte Wasserflecken der Optik schaden. Wenn zudem die Flecken lange nicht weggewischt werden, sind sie im Nachhinein kaum mehr zu entfernen. Eine geeignete Unterlage für die Kaffeemaschine kann beispielsweise eine Gummimatte oder ein Holzbrett sein. Achtung: Tabletts sind ungeeignet, weil die Wasserschublade nicht oder nur mit Mühe entfernt werden kann.

Experten TippExperten-Tipp
Platzieren Sie die Kaffeemaschine so, dass sie nicht in der Nähe des Kochherds ist. Der Grund ist, dass Fettspritzer gelbe Rückstände auf der Oberfläche der Kaffeemaschine hinterlassen, welche sich sehr schwer oder gar nicht mehr entfernen lassen.

 

Kaffeemaschine reinigen und pflegen: unsere Tipps und Tricks

Wassertank reinigen

Kaffeemaschine reinigen: der Wassertank

Wer seine Kaffeemaschine richtig pflegen möchte, sollte den Wassertank jeden Tag auswaschen und mit frischem Wasser füllen. Am besten geht das mit ein wenig Spülmittel und heissem Wasser. Bei der regelmässigen Entkalkung sind Mittel, welche vom Hersteller empfohlen wurden oder natürliche Hausmitteln möglich. Achtung: Verwenden Sie jedoch keinen Essig für den Wasserbehälter. Der Geschmack bleibt sehr lange im Tank und den Schläuchen, dies beeinflusst das Kaffeearoma negativ.

Schaumdüse reinigen

Kaffeemaschine reinigen: die Schaumdüse

Besitzen Sie einen Kaffeevollautomaten oder eine Siebträgerkaffeemaschine mit einer integrierten Milchschaumdüse? Denken Sie stets daran, die Schaumdüse nach jedem Gebrauch unmittelbar zu säubern, denn angetrockneter Milchschaum kann die Düsen verstopfen und die Schaumqualität mindern. Daher gilt: Nach jedem Gebrauch die Schaumdüse sofort mit einem sauberen, feuchten Tuch abwischen und kurz aufdrehen, damit der Dampfstoss die letzten Schaumreste herauspustet.

Kaffeemaschine entlüften

Kaffeemaschine einlagern: korrektes Vorgehen

Möchten Sie für den Fall, dass Ihre Kaffeemaschine kaputt geht, vorsorgen und eine Ersatzkaffeemaschine im Keller einlagern? Achten Sie nur darauf, bei Kaffeemaschinen mit Dampffunktion vor der Einlagerung das Restwasser auszudämpfen. Wie, erfahren Sie hier:

  1. Dampffunktion einstellen.
  2. Dampf etwas durchlaufen lassen.
  3. Wassertank entfernen.
  4. Dampf so lange durchlaufen lassen, bis das komplette Wasser aus den Leitungen verdampft ist.

Mit diesem Vorgang sorgen Sie dafür, dass kein Restwasser in der Maschine verbleibt, welches Schäden verursachen könnte.

 

Kaffeemaschine aussen reinigen

Kaffeemaschine reinigen: die Oberfläche

Mindestens einmal in der Woche ist es nötig, der Kaffeemaschine eine Grundreinigung zu gönnen. Nebst dem gründlichen Auswaschen der einzelnen Behälter sollten Sie auch die Oberfläche gut reinigen. Bestens dafür geeignet ist ein weicher Putzlappen und herkömmliche Seifenlauge.

Verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel oder Brennsprit, denn diese können die Farbe lösen oder den Glanz entfernen.

Tipp: Kaffeepulver lässt sich besser mit einem Pinsel entfernen.

Experten TippExperten-Tipp
Schonen Sie die Oberfläche Ihrer Maschine und reinigen Sie die Kunststoffteile mit einem Lappen und etwas Seifenlauge. Trotz der Möglichkeit, die Einzelteile in der Geschirrspülmaschine zu waschen, sorgt die Reinigung von Hand für einen besseren Erhalt von Glanz und Farbe.

 

Dont’s: 5 häufige Fehler im Umgang mit Kaffeemaschinen

Auch eine hochwertige Kaffeemaschine kann streiken, wenn sie falsch behandelt wird. Damit dies nicht passiert, haben wir hier die 5 häufigsten Fehler im Umgang mit Kaffeemaschinen zusammengefasst, denn je besser Sie Ihre Kaffeemaschine pflegen, desto länger haben Sie Freude an Ihrem frisch zubereiteten Kaffee zuhause.

Kaffeemaschinen häufige Fehler

So vermeiden Sie die häufigsten Fehler

  1. Don’t: Ständig ein- und ausschalten, denn ...
    ... dies erzeugt zu viel Spannung und kann der Kaffeemaschine schaden. Daher lassen Sie das Gerät eingeschaltet, wenn Sie mehrere Kaffees am Tag trinken, oder besser noch: Investieren Sie in ein neues Modell, welches sich automatisch ausschaltet.
  2. Don’t: Falsche Kapseln oder Kaffeepads einlegen, denn ...
    ... so schaden Sie Ihrer Kaffeemaschine. Verwenden Sie daher nur offiziell zugelassene Kapseln und Kaffeepads oder bleiben Sie gleich dem Hersteller von Anfang an treu – Ihre Kaffeemaschine wird es Ihnen danken.
  3. Don’t: Kaffeebohnenbehälter mit Wasser reinigen, denn ...
    ... das Mahlwerk aus Stahl kann durch die Feuchtigkeit rosten und plötzlich nicht mehr mahlen. Verwenden Sie für die Reinigung des Kaffeebohnenbehälters daher nur Haushaltpapier.
  1. Don’t: Mit Gewalt Einzelteile zusammenbauen, denn ...
    ... meistens ist nur eine Komponente nicht korrekt eingerastet. Deshalb nehmen Sie am besten alle Teile raus und bauen sie nochmals zusammen. Tipp: Klemmt es immer noch, auch die Brüheinheit nach Anleitung noch einmal neu einbauen.
  2. Don’t: Milchaufschäumer vergessen zu reinigen, denn ...
    ... da Milch auch Fett enthält, müssen Sie auch den Milchaufschäumer reinigen – je schneller, desto besser. Am besten geht das mit warmem Wasser und leichter Seifenlauge. Tipp: Manche Hersteller, wie z. B. Jura, empfehlen dafür spezielle Milch-Reinigungsmittel.

 

Wasserenthärtungsanlage und Kaffeemaschinen: die besten Tipps

Enthärtungsanlagen funktionieren meist nach dem Ionenaustauschprinzip, das dem Wasser Calcium und Magnesium entzieht. Danach ist das Wasser oft zu weich und Kaffeemaschinen mit dem Kapselsystem können wegen des fehlenden Magnesiums nicht genug Druck aufbauen.

 

 

Prüfen Sie die Wasserhärte: Ist sie weniger als 12 französische Härtegrade, empfehlen wir folgende Lösungen:

Hahnenwasser

1. Wasser vor der Enthärtung nutzen

Verwenden Sie für Ihre Kaffeemaschine nur Wasser, bevor es in die Enthärtungsanlage fliesst. Wie das geht? Indem Sie es aus einer Leitung im Keller oder aus dem Garten nehmen. Falls das nicht geht, befolgen Sie die nächsten zwei Punkte.

Magnesiumwasser

2. Wasser anreichern

Sie können das Wasser für die Kapselmaschine mit zusätzlichem Magnesiumpulver anreichern. Dieses sorgt dafür, dass die Kapselmaschine genug Druck aufbauen kann. Geeignetes Magnesiumpulver ist bei Delizio oder in Reformhäusern erhältlich.

Stilles Mineralwassser

3. Sie finden das alles zu kompliziert?

Einfacher geht es, wenn Sie auf das enthärtete Wasser aus dem Hahnen verzichten und stilles Mineralwasser aus der Flasche verwenden.

 

Fragen und Antworten rund um die Kaffeemaschine

1. Welches Wasser soll ich verwenden?

  • Kaltes Hahnenwasser. Achtung bei Wasserenthärtungsanlage im Haus gelten diese Richtlinien.
  • Verwenden Sie nie heisses Wasser, denn es kann die Maschine schädigen. Die Maschine heizt das Wasser selber auf die richtige Temperatur auf, dann, wenn es nötig ist.
  • Benutzen Sie auch kein destilliertes Wasser, denn Kalk ist ein Geschmacksträger und nötig für guten Kaffee.

2. Soll ich das Wasser mit dem Brita-Filter vorbereiten?

Nein, denn Rückstände aus dem Granulat können die Maschine verstopfen. Normales Leitungswasser ist am besten.

3. Darf ich Filterpatronen im Wassertank benutzen?

Ja, aber nur, wenn es in der Anleitung der Kaffeemaschine so steht.

4. Wie viel Kaffeepulver soll ich verwenden?

Individuell je nach Geschmack, aber maximal ein gestrichenes Sieb voll.

5. Ich habe viele Gäste oder möchte die Thermoskanne füllen: Wie viele Kaffees kann ich nacheinander rauslassen?

Neuere Maschinen schalten sich automatisch ab, wenn sie zu heiss werden. Delizio schaltet beispielsweise nach 4 Tassen aus und erst, wenn sie bereit ist, wieder ein. Bei allen anderen gilt der gesunde Menschenverstand.

6. Wie erhalte ich den besten Milchschaum?

Verwenden Sie Milch direkt aus dem Kühlschrank mit etwa 5 °C. Zudem sollte der Milchschäumer komplett sauber sein, denn alte Milchfettrückstände hemmen den Milchschaum.

Kaffeemaschine defekt

 

Häufige Probleme mit der Kaffeemaschine

  1. Das Wasser läuft aus 
    Leeren Sie den Wasserbehälter. Falls er defekt ist, ersetzen Sie den Wasserbehälter. Rinnt das Wasser aus einem anderen Ort? Bringen Sie Ihre Kaffeemaschine zum Fachmann.
  2. Der Kaffee ist nicht richtig heiss
    Entkalken Sie die Kaffeemaschine, denn Kalkablagerungen können die Temperatur um bis zu 10 °C reduzieren.
  3. Meine Kaffeemaschine müffelt und riecht schlecht
    Entkalken Sie die Maschine zuerst. Reinigen Sie alle Teile und wenn dies nicht hilft, reinigen oder ersetzen Sie die Brüheinheit.
  4. Hilfe, es schimmelt!
    Schimmel im Satzbehälter wird durch schlechte Pflege verursacht. Putzen Sie die Teile gründlich und befolgen Sie unsere Reinigungstipps. Falls dies nicht hilft, ersetzen Sie den Tresterbehälter.
  5. Fruchtfliegen in der Kaffeemaschine
    Vorweggesagt: Fruchtfliegen sind sehr schwer wegzubekommen. Probieren Sie es so: Kaffeemaschine gründlich reinigen, wenn möglich ausdämpfen und einige Tage trocknen lassen.
  6. Flecken unter der Kaffeemaschine
    Um Flecken unter der Maschine vorzubeugen, achten Sie auf den Standort der Kaffeemaschine und stellen Sie sie auf einen geeigneten Untergrund.
  7. Läuft die Kaffeemaschine ohne Wasser?
    Bei neuen Kaffeemaschinen ist dies nicht mehr möglich und auch nicht empfehlenswert, wegen möglicher Schäden an der Pumpe. Einzige Ausnahme: beim Entlüften mit Dampffunktion.

 

In diesen Fällen, kann nur der Fachmann helfen

Fachmann repariert
  1. Wenn das Wasser gar nicht mehr fliesst. Oder auch wenn es nur noch tröpfelt.
  2. Wenn die Maschine rinnt und Sie den Wassertank bereits ersetzt haben.
  3. Wenn die Maschine nicht mehr heizt.
  4. Wenn die Maschine nach dem Entkalken undicht ist. Entweder hatte das Kalk eine Dichtungsfunktion inne oder es wurde das falsche Mittel verwendet.

Kaffeemaschinen Reparatur: durch einen Profi

Auch wenn gewisse Probleme an der Kaffeemaschine oft selber gelöst werden können, ist der Gang zum Profi für die Kaffeemaschinen-Reparatur manchmal unumgänglich. Sobald es um das Innere der Kaffeemaschine geht, ist es schwierig, selber zu erkennen, welche Teile repariert werden müssten. Ausserdem ist es gefährlich, selber an der Kaffeemaschine herumzuwerken, weil Strom und Wasser sehr nahe beieinanderliegen und man zudem auch die Garantie vom Hersteller verliert. Deshalb bringen Sie Ihre defekte Kaffeemaschine, ohne Wasser und Kaffeebohnen, in eine Migros-Filiale. Von dort wird die Maschine umgehend zur Reparatur an unsere Fachleute gesendet.

Experten TippExperten-Tipp
Sobald sich ein Problem mit der Dichtung oder mit undichter Heizung bemerkbar macht, sollte immer der Fachmann konsultiert werden. Nur dann kann gewährleistet werden, dass Ihre Kaffeemaschine fachgerecht repariert wird und allfällige kaputte Teile ausgetauscht werden können.

Kaffeemaschinen Reparatur

O-Ring wechseln an der Kaffeemaschine

Wenn Sie handwerklich begabt sind und viel Geduld haben, können Sie den O-Ring an der Kaffeemaschine sehr gut auch selber wechseln. Verwenden Sie dazu aber immer etwas lebensmittelechtes Silikon. Möchten Sie lieber Profis an Ihrer Kaffeemaschine arbeiten lassen, können Sie die Kaffeemaschine ohne Weiteres zur Reparatur einsenden, und wir erledigen dies für Sie.

Brüheinheit der Kaffeemaschine reparieren

Die Brühgruppe ist ein Bestandteil von Kaffeevollautomaten, wo der Kaffee aufgebrüht wird. Sie haben eine Jura Kaffeemaschine und möchten die Jura Brüheinheit reinigen? Falls die Brühgruppe herausnehmbar ist, kann sie mit warmem Wasser ausgespült werden. Dies funktioniert natürlich auch bei allen anderen Kaffeevollautomaten. Ist die Brüheinheit defekt, hilft aber nur noch der Ersatz mit einem neuen Originalteil passend für Ihre Kaffeemaschine.

Experten TippExperten-Tipp
Bevor Sie Ihre Kaffeemaschine selber immer wieder reparieren und Einzelteile austauschen, sollten Sie dran denken, dass schlussendlich eine fachmännische Reparatur oft günstiger kommt. Der grösste Vorteil ist aber, dass Sie auf die geleistete Arbeit erneut eine Garantie erhalten.

 

So entsorgen Sie Ihre alte Kaffeemaschine richtig

Am einfachsten ist das Entsorgen einer Kaffeemaschine, wenn Sie sie in einer Verkaufsstelle abgeben. Auch kaputte Ersatzteile, wie z. B. die Brüheinheit, oder anderes defektes Zubehör können Sie jeweils in der Verkaufsstelle abliefern – so gehen Sie sicher, dass alle Materialien wie Metalle oder Kunststoffe korrekt entsorgt werden.

Alle Kaffeemaschinen-Ratgeber

Alle Kaffeemaschinen-Ratgeber

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Kaffeemaschine optimal pflegen, reinigen und entkalken mit hilfreichen Tipps und vielen wissenswerten Informationen. Ist Ihre Kaffeemaschine defekt? Experten helfen mit Infos zu Ersatzteilen, Reparatur und Wartung.
Kaffeemaschine entkalken: Tipps und Tricks

Kaffeemaschine entkalken: Tipps und Tricks

Damit Sie lange Freude an Ihrer Kaffeemaschine haben, muss sie regelmässig entkalkt werden. Erfahren Sie in unserem Kaffeemaschinen-Ratgeber, wie Sie Ihre Kaffeemaschine richtig entkalken und worauf Sie bei den unterschiedlichen Modellen achten sollten.